SAC Finsteraarhornhütte · 3048m ü.M.
Hans & Vreni Winterberger-Lohner
geöffnet: Mitte März – Ende Mai +
Ende Juni – Mitte September
Tel. Privat: +41 33 853 57 34
Tel. Hütte: +41 33 855 29 55
Koordinaten: 651 860 / 152 520

SAC Finsteraarhornhütte · 3048m ü.M. · Hans & Vreni Winterberger-Lohner
geöffnet: Mitte März – Ende Mai + Ende Juni – Mitte September
Tel. Privat: +41 33 853 57 34 · Tel. Hütte: +41 33 855 29 55
Koordinaten: 651 860 / 152 520

Anreise und Zustiege

Zustiege

Alle Zustiege zur Finsteraarhornhütte sind lang und führen über Gletscher. Erfahrung in hochalpinem Gelände mit Gletschern und der Umgang mit Seil, Steigeisen, Pickel und Skitourenausrüstung (Winter) sind unbedingt erforderlich. Sonst raten wir, mit einem Bergführer die unvergleichlich schöne Berg- und Gletscherwelt zu entdecken. 
Bitte beachten Sie: Die Zeitangaben für Zustiege und Touren sind unverbindliche Richtwerte. Der Zeitaufwand und die Schwierigkeiten können stark varieren und sind abhängig von den aktuellen Verhältnissen und der Konstitution der Tourengänger.
 
Jungfraujoch – Jungfraufirn – Grüneggfirn – Grünhornlücke- Finsteraarhornhütte
Winter: 3 – 4 Stunden
Sommer:6 – 7 Stunden ( in umgekehrter Richtung 7 – 8 Stunden)
 
Eggishorn oder Fiescheralp (Seilbahn) – Aletschgletscher – Konkordiaplatz – Grünhornlücke - Finsteraarhornhütte
Winter: 7 ½ Stunden von Eggishorn / 8 Stunden von Fiescheralp-Märjela (Tunnel, Stollen)
Sommer: 8 Stunden von Fiescheralp-Märjela (Tunnel, Stollen)
 
Vom Berghaus Oberaar
Winter: nicht zu empfehlen (Alternative, wenn Grimselpass-Strasse offen ist)
Sommer: 7 – 8 Stunden (in umgekehrter Richtung 6 – 7 Stunden)
 
Von der Oberaarjochhütte
Winter: 2 ½ - 3 Stunden
Sommer: 3 – 3 ½ Stunden

Variante über die Gemschlicke von der Oberaarjochhütte
Sommer: 2 ½ - 3 Stunden
Dieser früher übliche Sommerzugang ist durch die Ausaperung des Couloirs, das westlich der Gemschlicke abfällt, sehr heikel geworden. Vor allem für Gruppen ist die Hauptroute unbedingt vorzuziehen (Steinschlaggefahr).
 
Von der Mönchsjochhütte – Fieschersattel – Fiescherfirn – Finsteraarrhornhütte
Winter: 6 – 7 Stunden   
Sommer: 7 – 8 Stunden
 
Von Münster – Galmihornhütte – Galmilicke
Winter: 9 – 10 Stunden
Sommer:9 – 10 Stunden

Touren

Die Finsteraarhornhütte ist der ideale Ausgangspunkt für zahlreiche wunderschöne Ski- oder Bergtouren. Eine gute Konstitution, Erfahrung auf Gletschern und in hochalpinem Gelände und der Umgang mit der entsprechenden Ausrüstung (Skitourenausrüstung, Ausrüstung für Berghochtouren) ist zwingend nötig. Wenn Sie über keine oder zuwenig Erfahrung verfügen empfehlen wir Ihnen, einen Bergführer zu engagieren.
 
Hier einige beliebte Gipfeltouren im Winter und Sommer:
  • Finsteraarhorn (4274 m)   
  • Hinter Fiescherhorn (4025 m)
  • Gross Fiescherhorn (4049 m)
  • Ochs/Klein Fiescherhorn (3895 m)
  • Gross Grünhorn (4044 m)
  • Grünegghorn (3860 m)
  • Wyssnollen (3592 m)
  • Agassizhorn (3946 m)
  • Gross Wannenhorn (3906 m)
  • Fiescher Gabelhorn (3867m)
  • Vorder Galmihorn (3517 m)
  • Hinteres Galmihorn (3466 m)

Übergänge & Abstiege

  • Fieschergletscher** – Fieschertal **
  • Bächilücke – Reckingen
  • Galmilücke – Münster
  • Grünhornlücke – Konkordiahütte – Aletschgletscher - Märijelensee
  • Grünhornlücke – Hollandiahütte - Lötschental
  • Fieschersattel – Mönchsjochhütte
  • Fieschergletscher – Rotloch – Oberaarjochhütte – Oberaar – Grimselpass
** Aufgrund des Gletscherschwunds verändern sich die Verhältnisse auf dem Fieschergletscher sehr rasch. Ein Abstieg über diese Route ist nur bei guten Verhältnissen und mit mit ausreichender Ortskenntnis empfehlenswert. Der Hüttewart gibt gerne weitere Auskünfte. Die Zeitangaben für alle Zustiege sind unverbindliche Richtwerte. Der Zeitaufwand und der Schwierigkeitsgrad können stark variieren und sind abhängig von den aktuellen Verhältnissen und der Konstitution der Tourengänger.

Literaturnachweis

Nähere Informationen über Zustiege und Touren finden Sie in den nachfolgenden Führern und Landkarten: 

Literatur/Führer

Berner Alpen (SAC Verlag)
Alpine Touren/Auswahlführer (Ueli Mosimann)
Jungfrau Region (SAC Verlag)
Tschingelhorn / Eiger / Fiescherhörner /Finsteraarhorn (Karl Hausmann)
Skitouren Berner Alpen Ost (SAC Verlag)
Hohgant bis Aletschhorn (Ralph Schnegg/Daniel Anker)
Berner Alpen (Topo-Verlag)
Hochtouren Topoführer (Daniel Silbernagel/Stefan Wullschlegel)
Hütten der Schweizer Alpen (SAC Verlag)
(Remo Kundert/Marco Volken)

Topographische Landeskarten

1 : 50 000    264S Jungfrau (Skitouren)
1 : 50 000    265S Nufenenpass (Skitouren)
1 : 25 000    1249 Finsteraarhorn